Aachen Conference on Machining

21.-22.09.2022

Die Zerspanung ist verstärkt dem Druck und der Konkurrenz ausgesetzt, auf die zentralen Entwicklungen wie die steigende Bedeutung der additiven Fertigung oder das Internet of Things zu reagieren. Die Tagung adressiert neben den neuen Erkenntnissen in etablierten Entwicklungsfeldern auch neue Konzepte zur Gestaltung und Steuerung der Prozessleistungsfähigkeit insbesondere auch der Steigerung der Prognosefähigkeit und der Erleichterung der Bedienbarkeit. Praxisnahe Lösungen werden an Prüfständen live demonstriert und in Vorträgen aufgearbeitet.



Aachen Conference on Machining

21.-22.09.2022

Die Zerspanung ist verstärkt dem Druck und der Konkurrenz ausgesetzt, auf die zentralen Entwicklungen wie die steigende Bedeutung der additiven Fertigung oder das Internet of Things zu reagieren. Die Tagung adressiert neben den neuen Erkenntnissen in etablierten Entwicklungsfeldern auch neue Konzepte zur Gestaltung und Steuerung der Prozessleistungsfähigkeit insbesondere auch der Steigerung der Prognosefähigkeit und der Erleichterung der Bedienbarkeit. Praxisnahe Lösungen werden an Prüfständen live demonstriert und in Vorträgen aufgearbeitet.


Anmeldung

Melden Sie sich hier online an. Eine vorläufige telefonische Reservierung ist ebenfalls möglich. Sollte die schriftliche Anmeldung jedoch nicht bis eine Woche vor der Veranstaltung bei uns eingegangen sein, so behalten wir uns vor, Ihren vorläufig reservierten Platz an einen anderen Interessenten zu vergeben.
Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Anmeldungen werden in der Reihenfolge ihres Eingangs berücksichtigt.

Kursgebühr

Die Teilnahmegebühr beträgt 1095,- EUR.
Für Mitgliedsfirmen ausgewählter Center und Arbeitskreise gibt es Rabatte.

Veranstaltungsort

Manfred-Weck-Haus
Steinbachstraße 19
52074 Aachen

Anmeldung

Melden Sie sich hier online an. Eine vorläufige telefonische Reservierung ist ebenfalls möglich. Sollte die schriftliche Anmeldung jedoch nicht bis eine Woche vor der Veranstaltung bei uns eingegangen sein, so behalten wir uns vor, Ihren vorläufig reservierten Platz an einen anderen Interessenten zu vergeben.
Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Anmeldungen werden in der Reihenfolge ihres Eingangs berücksichtigt.

Kursgebühr

Die Teilnahmegebühr beträgt 1095,- EUR.
Für Mitgliedsfirmen ausgewählter Center und Arbeitskreise gibt es Rabatte.

Veranstaltungsort

Manfred-Weck-Haus
Steinbachstraße 19
52074 Aachen

Anmeldung

Melden Sie sich hier online an. Eine vorläufige telefonische Reservierung ist ebenfalls möglich. Sollte die schriftliche Anmeldung jedoch nicht bis eine Woche vor der Veranstaltung bei uns eingegangen sein, so behalten wir uns vor, Ihren vorläufig reservierten Platz an einen anderen Interessenten zu vergeben.
Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Anmeldungen werden in der Reihenfolge ihres Eingangs berücksichtigt.

Kursgebühr

Die Teilnahmegebühr beträgt 1095,- EUR.
Für Mitgliedsfirmen ausgewählter Center und Arbeitskreise gibt es Rabatte.

Veranstaltungsort

Manfred-Weck-Haus
Steinbachstraße 19
52074 Aachen

Agenda

Agenda

21.09.2022

ZeitProgrammpunkte
Einführung
09.00Begrüßung
Prof. Dr.-Ing. Thomas Bergs, MBA, WZL der RWTH Aachen
Werkzeugentwicklung, Maschinen- und Spannsysteme
09.15Auf dem Weg zur smarten Maschine
Michael Kirbach, DMG Mori AG
09.40Performancesteigerung beim Fräsen
Sascha Beblein, LMT Tools GmbH & Co. KG
10.053D Printed Tools for E-Mobility – Innovative Lightweight Tooling to Increase Machining Performance
Dr. Alexander Kroedel, Kennametal Inc.
10.30Kaffeepause
Kühlschmierstrategien
11.00Prüfen von neuen Kühlschmierstoffen mittels Kraft- und Verschleissmessungen
Dr. Linus Meier, Blaser Swisslube GmbH
11.25Additiv gefertigte Zerspanwerkzeuge mit zielgerichteter KSS-Zufuhr
Tobias Kelliger, WZL der RWTH Aachen und Jasmin Saewe, Fraunhofer ILT
11.50Nachhaltigkeit steigern mit optimierten Kühlschmierstoffen Heiko Barth, Quaker Houghton Corp.
12.15Mittagspause
Prozessdesign und Simulation
13.45Virtuelle Fertigungsprozessauslegung und der digitale Fertigungsprozesszwilling
Dr. Ulrich Retze, MTU Aero Engines AG
14.10Innovations in Thermal and Stress Modeling in Machining to Improve Production Part Quality
Dr. Jarred Heigel, Third Wave Systems Inc.
14.35Kaffeepause
Überwachung und Regelung
Wo liegen die Chancen und Grenzen bei der inline Qualitätsüberwachung?
15.30Entwicklung von Werkzeugmaschinen für intelligente Fertigungssysteme
Dr. Thorsten Augspurger, Makino Europe GmbH
15.55Prüfstandsbesichtigung mit offenem Ende
19.00Gemeinsame Abendveranstaltung

22.09.2022

ZeitProgrammpunkte
Digitaler Zwilling und Smart Manufacturing
09.00Begrüßung und Zusammenfassung des 1. Veranstaltungstages
Daniel Schraknepper, WZL der RWTH Aachen und Philipp Ganser, Fraunhofer IPT
09.10Quantencomputing – Potenziale für die Fertigungssimulation in der Zerspanung
Philipp Ganser, Fraunhofer IPT
09.35Datenbasierte Qualitätsicherung in der Zerspanung
Vincent Gerretz, gemineers GmbH
10.00Production Data Analytics – Wie Daten unsere Produktion umkrempeln und was das mit KI zu tun hat
Dr. Max Schwenzer, Voith GmbH & Co. KGaA
10.25Kaffeepause
Nachhaltigkeit
10.55Sustainable Machining – a Key Enabler for NetZero Manufacturing
Dr. Donka Novovic, Rolls Royce Holding plc.
11.20Sustainability in and through Operations
Dr. Christoph Zeppenfeld, MAN Energy Solutions SE
11.45Datenbasierte Optimierung von Produktqualität und Nachhaltigkeit in Prozessketten am Beispiel einer Ritzelwelle
Daniel Schraknepper und Sebastian Barth, WZL der RWTH Aachen
12.05Beispiele zur intelligenten und nachhaltigen Fertigungstechnik für die Zerspanung
Prof. Dr.-Ing. Barbara Linke, University of California
12.30Definition nachhaltiger Produkte am Beispiel von Werkzeugbeschichtungen
Dr. Christoph Essig, Oerlikon Surface Solutions AG
12.55Ausklang und Get-Together

21.09.2022

ZeitProgrammpunkte
Einführung
09.00Begrüßung
Prof. Dr.-Ing. Thomas Bergs, MBA, WZL der RWTH Aachen
Werkzeugentwicklung, Maschinen- und Spannsysteme
09.15Auf dem Weg zur smarten Maschine
Michael Kirbach, DMG Mori AG
09.40Performancesteigerung beim Fräsen
Sascha Beblein, LMT Tools GmbH & Co. KG
10.053D Printed Tools for E-Mobility – Innovative Lightweight Tooling to Increase Machining Performance
Dr. Alexander Kroedel, Kennametal Inc.
10.30Kaffeepause
Kühlschmierstrategien
11.00Prüfen von neuen Kühlschmierstoffen mittels Kraft- und Verschleissmessungen
Dr. Linus Meier, Blaser Swisslube GmbH
11.25Additiv gefertigte Zerspanwerkzeuge mit zielgerichteter KSS-Zufuhr
Tobias Kelliger, WZL der RWTH Aachen und Jasmin Saewe, Fraunhofer ILT
11.50Nachhaltigkeit steigern mit optimierten Kühlschmierstoffen Heiko Barth, Quaker Houghton Corp.
12.15Mittagspause
Prozessdesign und Simulation
13.45Virtuelle Fertigungsprozessauslegung und der digitale Fertigungsprozesszwilling
Dr. Ulrich Retze, MTU Aero Engines AG
14.10Innovations in Thermal and Stress Modeling in Machining to Improve Production Part Quality
Dr. Jarred Heigel, Third Wave Systems Inc.
14.35Kaffeepause
Überwachung und Regelung
Wo liegen die Chancen und Grenzen bei der inline Qualitätsüberwachung?
15.30Entwicklung von Werkzeugmaschinen für intelligente Fertigungssysteme
Dr. Thorsten Augspurger, Makino Europe GmbH
15.55Prüfstandsbesichtigung mit offenem Ende
19.00Gemeinsame Abendveranstaltung

22.09.2022

ZeitProgrammpunkte
Digitaler Zwilling und Smart Manufacturing
09.00Begrüßung und Zusammenfassung des 1. Veranstaltungstages
Daniel Schraknepper, WZL der RWTH Aachen und Philipp Ganser, Fraunhofer IPT
09.10Quantencomputing – Potenziale für die Fertigungssimulation in der Zerspanung
Philipp Ganser, Fraunhofer IPT
09.35Datenbasierte Qualitätsicherung in der Zerspanung
Vincent Gerretz, gemineers GmbH
10.00Production Data Analytics – Wie Daten unsere Produktion umkrempeln und was das mit KI zu tun hat
Dr. Max Schwenzer, Voith GmbH & Co. KGaA
10.25Kaffeepause
Nachhaltigkeit
10.55Sustainable Machining – a Key Enabler for NetZero Manufacturing
Dr. Donka Novovic, Rolls Royce Holding plc.
11.20Sustainability in and through Operations
Dr. Christoph Zeppenfeld, MAN Energy Solutions SE
11.45Datenbasierte Optimierung von Produktqualität und Nachhaltigkeit in Prozessketten am Beispiel einer Ritzelwelle
Daniel Schraknepper und Sebastian Barth, WZL der RWTH Aachen
12.05Beispiele zur intelligenten und nachhaltigen Fertigungstechnik für die Zerspanung
Prof. Dr.-Ing. Barbara Linke, University of California
12.30Definition nachhaltiger Produkte am Beispiel von Werkzeugbeschichtungen
Dr. Christoph Essig, Oerlikon Surface Solutions AG
12.55Ausklang und Get-Together

Veranstaltungsinformationen

Die fortschreitende Globalisierung ist durch einen zusammenwachsenden und dynamischen Weltmarkt gekennzeichnet. Der westeuropäische Wirtschaftsraum sieht sich dabei mit einer zunehmenden Konkurrenz, insbesondere aus osteuropäischen und asiatischen Ländern, konfrontiert. Das Lohnniveau in diesen Ländern ist deutlich geringer als in Westeuropa. Der daraus resultierende Leistungsdruck erfordert das stetige Bestreben, Fertigungsprozesse mit erhöhter Produktivität, Prozesssicherheit und Wirtschaftlichkeit zu entwickeln. Dieses Ziel kann durch innovative Produktionskonzepte und Hochleistungstechnologien erreicht werden. In diesem Zusammenhang steht die Technologie der Hochleistungsbearbeitung (HPC) für eine signifikante Reduzierung von Hauptzeiten und Durchlaufzeiten. Dies wird durch die Steigerung der Zeitspanvolumina, durch angepasste Werkzeug- und Maschinenkonzepte sowie durch die ganzheitliche Betrachtung und Optimierung der Prozesskette erreicht. Die Forderung nach Hochleistungsprozessen ist vor allem dann gegeben, wenn neue schwer zerspanbare Werkstoffe zum Einsatz kommen. Dies trifft in besonderem Maße auf die Automobil- und Luftfahrtindustrie zu. Aktuelle Forschungsschwerpunkte liegen auf der Hochleistungsbearbeitung von Titan- und Nickelbasislegierungen, hochfesten Stählen und Gusseisenwerkstoffen, bleifreien Stahl- und Kupferwerkstoffen sowie Verbundwerkstoffen. Im Rahmen der Konferenz berichten erfahrene Referenten aus Industrie und Forschung über Erkenntnisse und Erfahrungen im Bereich der Hochleistungszerspanung mit geometrisch bestimmter Schneide. Die Tagung dient als Diskussionsforum und beinhaltet die Demonstration von aktuellen Forschungsergebnissen aus dem Bereich der Zerspanungstechnologie an zahlreichen Prüfständen.

Ansprechpartner:in

Sophia Meurer ,M.A.
Telefon: +49 (0)241 / 80 23614
E-Mail: info@wzlforum.rwth-aachen.de

Veranstaltungsinformationen

Die fortschreitende Globalisierung ist durch einen zusammenwachsenden und dynamischen Weltmarkt gekennzeichnet. Der westeuropäische Wirtschaftsraum sieht sich dabei mit einer zunehmenden Konkurrenz, insbesondere aus osteuropäischen und asiatischen Ländern, konfrontiert. Das Lohnniveau in diesen Ländern ist deutlich geringer als in Westeuropa. Der daraus resultierende Leistungsdruck erfordert das stetige Bestreben, Fertigungsprozesse mit erhöhter Produktivität, Prozesssicherheit und Wirtschaftlichkeit zu entwickeln. Dieses Ziel kann durch innovative Produktionskonzepte und Hochleistungstechnologien erreicht werden. In diesem Zusammenhang steht die Technologie der Hochleistungsbearbeitung (HPC) für eine signifikante Reduzierung von Hauptzeiten und Durchlaufzeiten. Dies wird durch die Steigerung der Zeitspanvolumina, durch angepasste Werkzeug- und Maschinenkonzepte sowie durch die ganzheitliche Betrachtung und Optimierung der Prozesskette erreicht. Die Forderung nach Hochleistungsprozessen ist vor allem dann gegeben, wenn neue schwer zerspanbare Werkstoffe zum Einsatz kommen. Dies trifft in besonderem Maße auf die Automobil- und Luftfahrtindustrie zu. Aktuelle Forschungsschwerpunkte liegen auf der Hochleistungsbearbeitung von Titan- und Nickelbasislegierungen, hochfesten Stählen und Gusseisenwerkstoffen, bleifreien Stahl- und Kupferwerkstoffen sowie Verbundwerkstoffen. Im Rahmen der Konferenz berichten erfahrene Referenten aus Industrie und Forschung über Erkenntnisse und Erfahrungen im Bereich der Hochleistungszerspanung mit geometrisch bestimmter Schneide. Die Tagung dient als Diskussionsforum und beinhaltet die Demonstration von aktuellen Forschungsergebnissen aus dem Bereich der Zerspanungstechnologie an zahlreichen Prüfständen.

Ansprechpartner:in

Sophia Meurer M.A.
Telefon: +49 (0)241 / 80 23614
E-Mail: info@wzlforum.rwth-aachen.de

Zielgruppe

Themenfelder

  • Werkzeugentwicklung, Maschinen- und Spannsysteme
  • Entwicklung von Kühlschmierstrategien
  • Prozessdesign und Simulation
  • Überwachung und Regelung von Zerspanprozessen
  • Digitaler Zwilling und Smart Manufacturing
  • Nachhaltigkeit in der Zerspanung

Zielgruppe

Themenfelder

  • Werkzeugentwicklung, Maschinen- und Spannsysteme
  • Entwicklung von Kühlschmierstrategien
  • Prozessdesign und Simulation
  • Überwachung und Regelung von Zerspanprozessen
  • Digitaler Zwilling und Smart Manufacturing
  • Nachhaltigkeit in der Zerspanung

Anmeldung

  • Anmeldeformular

    Bitte wählen Sie ihre Positionen
  • Bitte wählen Sie eine entsprechenden Option
  • Warenkorb

    Ihre gewählten Positionen
  • Veranstaltung:
    Weitere Optionen:
    Der Gesamtpreis beträgt:
  • Anmeldungen werden in der Reihenfolge ihres Eingangs berücksichtigt. Bei Stornierung der Anmeldung bis zu einer Woche vor der Veranstaltung werden Euro 100,- für den Verwaltungsaufwand berechnet. Ansonsten wird die volle Teilnahmegebühr in Rechnung gestellt. Bitte zahlen Sie erst nach Erhalt der Rechnung.
  • Bestelldaten

    * Pflichtfelder, ** Nur bei Firmensitz außerhalb Deutschlands
  •   oder
  •      
  • Parkticket

    Die RWTH Aachen hat auf ihren Parkflächen eine Parkraumbewirtschaftung eingeführt. Dies bedeutet, dass Sie für Ihren Besuch einer unserer Veranstaltungen ein Parkticket für die Parkzone U benötigen, sofern Sie mit eigenem PKW oder Leihwagen anreisen. Die entsprechenden Parkflächen finden Sie auf dem Zentralparkplatz Forckenbeckstraße (detaillierte Anfahrtsbeschreibung in Ihrer Anmeldebestätigung oder unter WZLforum-Anfahrt ; bitte geben Sie "Forckenbeckstraße, 52074 Aachen" in Ihr Navigationsgerät ein). Sollten Sie zu diesem Zeitpunkt noch nicht wissen, ob Sie es benötigen, können Sie sich bis zur Veranstaltung ein Parkticket nachbestellen .
  • Aufgrund der Bauarbeiten des RWTH Aachen Campus ist die Verkehrs- und Parkplatzsituation rund um unser Gelände stark beeinflusst. Wir bitten um Ihr Verständnis. Bei Fragen können Sie sich gern an uns wenden.
  •  
  • Newsletter

    Zur Unterbreitung unser Portfolio würden wir ihnen gerne einen regelmäßigen Newsletter zusenden
  • Anmeldeformular

    Bitte wählen Sie ihre Positionen
  • Bitte wählen Sie eine entsprechenden Option
  • Warenkorb

    Ihre gewählten Positionen
  • Veranstaltung:
    Weitere Optionen:
    Der Gesamtpreis beträgt:
  • Anmeldungen werden in der Reihenfolge ihres Eingangs berücksichtigt. Bei Stornierung der Anmeldung bis zu einer Woche vor der Veranstaltung werden Euro 100,- für den Verwaltungsaufwand berechnet. Ansonsten wird die volle Teilnahmegebühr in Rechnung gestellt. Bitte zahlen Sie erst nach Erhalt der Rechnung.
  • Bestelldaten

    * Pflichtfelder, ** Nur bei Firmensitz außerhalb Deutschlands
  •   oder
  •      
  • Parkticket

    Die RWTH Aachen hat auf ihren Parkflächen eine Parkraumbewirtschaftung eingeführt. Dies bedeutet, dass Sie für Ihren Besuch einer unserer Veranstaltungen ein Parkticket für die Parkzone U benötigen, sofern Sie mit eigenem PKW oder Leihwagen anreisen. Die entsprechenden Parkflächen finden Sie auf dem Zentralparkplatz Forckenbeckstraße (detaillierte Anfahrtsbeschreibung in Ihrer Anmeldebestätigung oder unter ; bitte geben Sie "Forckenbeckstraße, 52074 Aachen" in Ihr Navigationsgerät ein). Sollten Sie zu diesem Zeitpunkt noch nicht wissen, ob Sie es benötigen, können Sie sich bis zur Veranstaltung ein Parkticket nachbestellen .
  • Aufgrund der Bauarbeiten des RWTH Aachen Campus ist die Verkehrs- und Parkplatzsituation rund um unser Gelände stark beeinflusst. Wir bitten um Ihr Verständnis. Bei Fragen können Sie sich gern an uns wenden.
  • Bitte beachten Sie,
    Ihre Daten werden durch die WZLforum gGmbH erhoben. Es gelten die Datenschutzbestimmungen der WZLforum gGmbH.
  •  
  • Newsletter

    Zur Unterbreitung unser Portfolio würden wir ihnen gerne einen regelmäßigen Newsletter zusenden