3. Systems Engineering Congress | Digital

3. Systems Engineering Congress | Digital

30.11.2021 - 01.12.2021

Veranstalter Center for Systems Engineering
Kursleitung Seminarleitung:

Prof. Dr. Georg Jacobs, Center for Systems Engineering
Prof. Dr. Günther Schuh, Center for Systems Engineering
Prof. Dr. Bernhard Rumpe, Center for Systems Engineering
Prof. Dr. Christian Brecher, Center for Systems Engineering
Event 3. Systems Engineering Congress
Veranstaltungsflyer
folgt
Teilnahmeinfo

Kontakt

Dolores Gasparovic

Telefon: +49 (0)241 / 80 23612
E-Mail: info@campusforum.de

Nach einem erfolgreichen Start im Jahr 2019 geht der Systems Engineering Congress (SEC) nun in die dritte Runde und lädt zu Diskussion, Austausch und Networking ein.
Für produzierende Unternehmen steigt der Druck stetig, Time-to-Market und Kosten zu reduzieren, um international wettbewerbsfähig zu bleiben. Gleichzeitig nimmt die Komplexität von stark untereinander vernetzten Produkten und Geschäftsmodellen zu. Die heutigen Methoden in der Produktentwicklung technischer Systeme besitzen oft nicht die notwendige Agilität, diesen Anforderungen ausreichend Stand zu halten. Hierfür setzt das Center for Systems Engineering auf Methoden der Softwareentwicklung und der modellbasierten Systementwicklung. Im Sinne eines transparenten Wissenstransfers in und aus der Industrie wird daher der Systems Engineering Congress in Aachen ausgerichtet.
Als mitführendes und visionären Unternehmen haben Sie die Möglichkeiten zur Umsetzung von MBSE zu diskutieren und sich mit Mitstreitern zu vernetzen. Industrielle Vorträge aus unterschiedlichen Disziplinen der Systementwicklung gewähren Ihnen Einblicke darin, wie sich durch die digitale Abbildung eines Produktes Entscheidungen in agilen Entwicklungsprozessen unterstützen und individuell abgestimmte Betriebsstrategien dieser Produkte ermöglichen lassen.

Übergeordnete Themen

Methoden und Tools

  • Wie können konventionelle Entwicklungsprozesse, Rollen und Daten in einem modellbasierten Ansatz umgesetzt werden?
  • Welche Ansätze zur modellbasierten Systementwicklung gibt es?
  • Welche Methoden und Tools sind für die agile, modellbasierte Systementwicklung geeignet?

Organisation und Kultur

  • Wie lässt sich eine modellbasierte Produktentwicklung in bestehende Organisationsstrukturen einbinden?
  • Welche Auswirkungen hat eine modellbasierte Produktentwicklung auf bestehende Organisationen?
  • Welche kulturellen und organisatorischen Voraussetzungen müssen geschaffen werden, um einen unternehmensweiten Einsatz sowie die notwendige Akzeptanz für die modellbasierte Entwicklung zu schaffen?


Halten Sie sich auch gerne auf der Kongresshomepage auf dem Laufenden: systems-engineering-congress.com

30.11.2021

Zeit

Programmpunkte

09.00Begrüßung durch Moderator und CSE-Team
09.15Der Produktlebenszyklus in der digitalen Transformation – Entwicklungstrends und -perspektiven in der Elektroindustrie
Dr.-Ing. Frank Possel-Dölken, Chief Digital Officer, Phoenix Contact GmbH & Co. KG
10.00Produkt- und Prozessinnovationen für digitalisierte Systemlandschaften
Dr.-Ing. Michael Lenders, Geschäftsführer, Scheidt & Bachmann GmbH
10.45CSE Vision 2025
Dr.-Ing. Joerg Berroth, Dr.-Ing. Michael Riesener Geschäftsführer, Center for Systems Engineering
11.30Mittagspause
12.30Premium-Partner-Pitches
Parallel-Session: Inventing Tomorrow’s Systems Platforms
13.15Inventing Tomorrow‘s Systems Platforms
Prof. Dr.-Ing. Dipl.-Wirt. Ing. Günther Schuh, Lehrstuhlinhaber, Lehrstuhl für Produktionssystematik Werkzeugmaschinenlabor WZL der RWTH Aachen
13.45Complexity meets Innovation – Approach for a generic product development @ Brose
Dr.-Ing. Christina Hack, Leiterin Technologie und Innovation, Brose Fahrzeugteile SE & Co. KG
14.15Modular Platforms for Low-Volume Products in Rapidly Evolving Business Environments – Opportunities and Challenges in Systems Architecting and -Engineering
Jens Demtröder, Chief Engineer Power Conversion Systems, Vestas Wind Systems A/S
Parallel-Session: Software-driven Systems Engineering
13.15Software-driven Systems Engineering
Prof. Dr. Bernhard Rumpe, Lehrstuhlinhaber, Lehrstuhl für Software Engineering der RWTH Aachen
13.45Model-Driven Development and Continuous DevOps of IoT Device Firmware
Dr. Alexander Nyßen, Director – Head of IoT Solutions, itemis AG
14.45Kaffeepause
15.15Podiumsdiskussion Generative Engineering und Generative Design
  • Dr.-Ing. Moritz Maier, Co-Founder und Co-CEO, ELISE GmbH
  • Dr.-Ing. Thomas Reiher, Director Generative Design, Hexagon
  • Dr. Mike Nicolai, Product Line Manager Sr. Manager, Siemens Industry Software NV
16.00Abschluss des ersten Veranstaltungstages
16.15Ende des ersten Veranstaltungstages

01.12.2021

Zeit

Programmpunkte

09.00Begrüßung durch Moderator und CSE-Team
09.15Digitalisierung und Virtualisierung als Erfolgsfaktor für die Flexibilität in der Fahrzeugentwicklung
Andreas Blechschmidt, Leiter Programm Digitalisierung und Virtualisierung, BMW Group
10.00Human-centered Systems Engineering tomorrow – a utopia
Dr.-Ing. Sabine Muschik, Head of Agile Management Ecosystems, TRUMPF Werkzeugmaschinen GmbH
10.45Co-Architecture and Multi-Objective Optimization of Aircraft, Industrial System and Environmental Impact in the Concept Phase
Dr.-Ing. Eckart Frankenberger, Vice President Future SA Industrial System, Airbus Operations GmbH
11.30Mittagspause
12.30Speed-Dating
Parallel-Session: Model-based Systems Engineering
13.15Model-based Systems Engineering
Prof. Dr.-Ing. Georg Jacobs, Lehrstuhlinhaber, Lehrstuhlinhaber, Lehrstuhl für Maschinenelemente und Systementwicklung der RWTH Aachen
13.45Requirements-Engineering 2.0 – How to approach collaborative
Requirements-Engineering in the context of large distributed teams
Dr.-Ing. Ralf Hocke, MBSE Program Manager, Siemens Healthcare GmbH
Dr.-Ing. Stefan Setzer, MBSE Architect, Siemens Healthcare GmbH
14.15MBSE – der Backbone der (digitalen) Fahrzeugentwicklung?!
Dr.-Ing. Monika Wierse, Fachreferentin Methoden & MBSE, Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG
Parallel-Session: Development and Production Co-Engineering
13.15Development and Production Co-Engineering
Prof. Dr.-Ing. Christian Brecher, Lehrstuhlinhaber, Lehrstuhl für Werkzeugmaschinen, Werkzeugmaschinenlabor WZL der RWTH Aachen
13.45Die Kraft der Interdisziplinarität in der frühen Konzeptphase
Prof. Dr.-Ing. Lydia Kaiser, Leiterin Fachgebiet Digitales Engineering 4.0, TU Berlin
14.15.
Martin Neff, Systems Engineering Learning Experience Expert, Dassault Systèmes
14.45Kaffeepause
15.15Machine Learning als Werkzeug für Ingenieure
Dr.-Ing. Steven Peters, Leiter Artificial Intelligence Research, Konzernforschung, Mercedes-Benz AG
16.00Abschluss des zweiten Veranstaltungstages
16.15Ende des zweiten Veranstaltungstages

Bitte füllen Sie zur Anmeldung folgendes Anmeldeformular aus:


Informationen zu den Preiskategorien.
Bitte geben Sie ggf. Ihren Rabattcode im Kommentarfeld an.

Die Veranstaltung wird digital durchgeführt. Zur Erstellung eines persönlichen Zugang des Teilnehmenden, benötigen wir eine personalisierte E-Mail Adresse.

Ihre gewählten Positionen:

Veranstaltung:
Weitere Optionen:
Der Gesamtpreis beträgt:
Bitte beachten Sie, dass die Rechnung von unserem Partner, der Campus Forum GmbH, gestellt wird.

Anmeldungen werden in der Reihenfolge ihres Eingangs berücksichtigt. Bei Stornierung der Anmeldung bis zu einer Woche vor der Veranstaltung werden Euro 100,- für den Verwaltungsaufwand berechnet. Ansonsten wird die volle Teilnahmegebühr in Rechnung gestellt. Bitte zahlen Sie erst nach Erhalt der Rechnung.

Bitte vervollständigen Sie folgende Felder:


* Pflichtfelder,
** Nur bei Firmensitz außerhalb Deutschlands


  oder  
     


Ihre Daten werden durch die Campus Forum GmbH erhoben. Es gelten die Datenschutzbestimmungen der Campus Forum GmbH.