Im Produktentstehungsprozess sind die Arbeitsvorbereitung und Fertigung von zentraler Bedeutung, da in diesem Schritt maßgeblich Einfluss auf die Herstellungskosten genommen wird. Dabei kommen unterschiedliche Software- und Steuerungssysteme zum Einsatz, die die zur Produkt und Prozessplanung notwendigen Informationen generieren und verarbeiten. Um den aktuellen Herausforderungen in der industriellen Fertigung weiterhin bedarfsgerecht begegnen zu können, werden diese Lösungen konsequent weiterentwickelt und um innovative Bausteine ergänzt. Das Ziel dieses Seminars liegt darin, den aktuellen Stand der Technik in den Bereichen der Fertigungsplanung und Steuerungstechnik und hier insbesondere der Schnittstelle zwischen beiden Bereichen aus Sicht der industriellen Praxis und Forschung zu beleuchten sowie aktuelle Entwicklungstrends aufzuzeigen. Im Rahmen dieses Seminars werden die neuesten Entwicklungen aus den Bereichen CAD/CAM, NC-Programmierung und NC-Simulation vorgestellt. Ein weiterer Schwerpunkt liegt auf der Integration von Ansätzen und Werkzeugen in Prozesse der Fertigungsauftragsabwicklung. Das Programm wird von aktuellen Forschungsarbeiten aus dem Bereich der CAD-CAM-NC-Verfahrenskette abgerundet.

19.10.2021

Zeit

Programmpunkte

09:00Begrüßung und Einführung
Dr. Marcel Fey, WZL der RWTH Aachen
09:10Trends und Potenziale in der CAD-CAM-NC Verfahrenskette
Dr. Marcel Fey, WZL der RWTH Aachen
09:55Evaluate the best generative designed products and use the most efficient manufacturing technologies
Beat Fretz, PTC Inc.
10:40Kaffeepause
11:00Vernetzte Produktion mit digitalen Zwillingen für die automatisierte Einzelteil- und Kleinserienfertigung
Reiner Schmid, Tebis AG
11:45Modellbasierte Fertigung auf Basis von Fertigungsdaten mittels Feature-Technologie
Dr. Thomas Mücke, Siemens Industrie Software GmbH
12:30Gemeinsames Mittagessen
13:30ESPRIT CAM bereit für die Zukunft – Künstliche Intelligenz macht es möglich
Timm Hilchenbach, DP Technology Corp.
14:15Rückführung und Analyse von Planungs- und Fertigungsdaten
Michael Königs, EXAPT Systemtechnik GmbH
15:00Kaffeepause
15:20Ausblick auf die CAM-Kette in 5 Jahren, neue Ansätze in der Modulentwicklung
Dr. Marc Stautner, ModuleWorks GmbH
16:00Zusammenfassung des ersten Veranstaltungstages
16:00Podiumsdiskussion
19:00Gemeinsame Abendveranstaltung

20.10.2021

Zeit

Programmpunkte

09:00Begrüßung und Eröffnung des Seminartages
Dr. Marcel Frey, WZL der RWTH Aachen
09:10Werkstatt 4.0 – Durchgängig digitalisierte Fertigung am WZL
Christian Fimmers, Philipp Blank und Christoph Koleczek, WZL der RWTH Aachen
09:55Moderne Prozessplanung im Zeitalter von Industrie 4.0
Philipp Ganser und Dr. Mario Pothen, Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT
10:40Kaffeepause
11:00Einfluss des Werkzeugmaschinenherstellers auf die CAx-Prozesskette?
Tobias Huwer, Makino Machine CO., LTD
11:45Künstliche Intelligenz und Manufacturing Integration Platform (MIB)
Peter Sand, MPDV Mikrolab GmbH
12:30Gemeinsames Mittagessen
13:30CAM Erweiterung mit echter NC-Code-Optimierung für effizientere Bearbeitungsprozesse
Christian Apel und Phillip Block, CGTech Deutschland GmbH
14:15Von Wissensbasierten Planungslösungen bis zur Digitalen Fertigung
Walter Glaab, Sandvik Tooling Deutschland GmbH
15:00Zusammenfassung der Veranstaltung
15:30Demonstration digitale Prozesskette am WZL der RWTH Aachen
Christoph Koleczek, WZL der RWTH Aachen
16:00Ende der Veranstaltung

Bitte füllen Sie zur Anmeldung folgendes Anmeldeformular aus:




Ihre gewählten Positionen:

Veranstaltung:
Weitere Optionen:
Der Gesamtpreis beträgt:
Bitte beachten Sie, dass die Rechnung von unserem Partner, der WZLforum gGmbH, gestellt wird.

Anmeldungen werden in der Reihenfolge ihres Eingangs berücksichtigt. Bei Stornierung der Anmeldung bis zu einer Woche vor der Veranstaltung werden Euro 100,- für den Verwaltungsaufwand berechnet. Ansonsten wird die volle Teilnahmegebühr in Rechnung gestellt. Bitte zahlen Sie erst nach Erhalt der Rechnung.

Bitte vervollständigen Sie folgende Felder:


* Pflichtfelder,
** Nur bei Firmensitz außerhalb Deutschlands


  oder  
     

Parkticket


Weitere Informationen:

Die RWTH Aachen hat auf ihren Parkflächen eine Parkraumbewirtschaftung eingeführt. Dies bedeutet, dass Sie für Ihren Besuch einer unserer Veranstaltungen ein Parkticket für die Parkzone U benötigen, sofern Sie mit eigenem PKW oder Leihwagen anreisen. Die entsprechenden Parkflächen finden Sie auf dem Zentralparkplatz Forckenbeckstraße (detaillierte Anfahrtsbeschreibung in Ihrer Anmeldebestätigung oder unter WZLforum-Anfahrt; bitte geben Sie "Forckenbeckstraße, 52074 Aachen" in Ihr Navigationsgerät ein). Sollten Sie zu diesem Zeitpunkt noch nicht wissen, ob Sie es benötigen, können Sie sich bis zur Veranstaltung ein .Parkticket nachbestellen.

Aufgrund der Bauarbeiten des RWTH Aachen Campus ist die Verkehrs- und Parkplatzsituation rund um unser Gelände stark beeinflusst. Wir bitten um Ihr Verständnis. Bei Fragen können Sie sich gern an uns wenden.

Aufgrund der Bauarbeiten des RWTH Aachen Campus ist die Verkehrs- und Parkplatzsituation rund um unser Gelände stark beeinflusst. Wir bitten um Ihr Verständnis. Bei Fragen können Sie sich gern an uns wenden.


Ihre Daten werden durch die WZLforum gGmbH erhoben. Es gelten die Datenschutzbestimmungen der WZLforum gGmbH.