Prozess- und Zustandsüberwachung für die Fertigung von Turbomaschinen


Popular Post

28.09.2016 - 29.09.2016

Prozess- und Zustandsüberwachung für die Fertigung von Turbomaschinen


Manfred-Weck-Haus
Steinbachstr. 19
52074 Aachen
Dr.-Ing. Marcel Fey 
895.00 € Prozess- und Zustandsüberwachung für die Fertigung von Turbomaschinen


Moderne Produktionsanlagen sehen sich steigenden Anforderungen an Produktivität und Wirtschaftlichkeit ausgesetzt. Gleichzeitig verlangen Hightech-Branchen, wie bspw. die Turbomaschinenfertigung, immer höhere Produktqualitäten. Zur Erfüllung dieser gegensätzlichen Anforderungen ist eine zwingende Voraussetzung, Produktionsmaschinen und -prozesse zu jeder Zeit in ihrem optimalen Arbeitspunkt zu betreiben. Um Maschinenausfälle und Produktionsausschuss zu vermeiden, geht der Trend zur kontinuierlichen Überwachung des Maschinenzustands und des Produktionsprozesses. Eine Überwachung des Produktionsprozesses trägt dazu bei, die Lebensdauer von Werkzeugen besser ausnutzen sowie Stillstandzeiten und Produktionsausschuss vermeiden zu können. Gleichzeitig können fertigungsbedingte Beschädigungen des Bauteils im Vorfeld erkannt und entsprechende Bauteile überarbeitet oder aussortiert werden. Dies ist insbesondere bei sicherheitskritischen Anwendungen (z. B. kritische Triebwerkskomponenten) von signifikanter Bedeutung.
Ziel dieses Seminars ist es, einen Einblick in den aktuellen Stand der Prozess- und Maschinenzustandsüberwachung zu geben. Dabei wird den Teilnehmern ein Überblick über verfügbare Überwachungslösungen und -technologien vermittelt. Themengebiete des Seminars bilden neben modernen Zustandsüberwachungskonzepten die Prozessüberwachung und spezielle Herausforderungen der Turbomaschinenherstellung. Die Themen werden durch Vertreter aus Forschung und Industrie präsentiert.




Dipl. Betriebswirtin (VWA) Svenja Wesch , M.A.
Tel.: +49 (0)241 / 80 27596
Fax: +49 (0)241 / 80 22575
E-Mail: s.wesch@wzl.rwth-aachen.de

28.09.2016

Zeit

Programmpunkte

09.30 Prozessüberwachung als Wegbereiter für die digitalisierte Produktion
  • Sensoren für die Produktion
  • Ansätze für die Digitalisierung für bestehende Fertigungsumgebungen
  • Anwendung bei der Fertigung sicherheitskritischer Bauteile in Flugturbinen
Dr. Benjamin Döbbeler, WZL der RWTH Aachen
10.15 Beschleunigte Technologieentwicklung am Beispiel der Maschinendatenerfassung in der Gasturbinenfertigung
  • Produkt- und Technologieentwicklung für Siemens Gasturbinen
  • Beschleunigung der Technologieentwicklung
  • Maschinendatenerfassung und -nutzung
Dr. Thomas Neuenhahn, Siemens Sector Energy AG
11.00 Kaffeepause
11.30 Prozess- und Werkzeugüberwachung im Rahmen von Industrie 4.0
  • Messen in der Prozesskette: Anforderungen und Überwachungssysteme
  • Sensoren, Systeme und Strategien
  • Anwendungsbeispiele aus der Triebwerksindustrie
Dr. Dirk Lange, Artis GmbH
12.15 Smart Machining beim Fräsen – der Weg in die Industrie
  • Herausforderungen bei der Überwachung und Regelung von Fräsprozessen
  • Modellbasierte prädiktive Kraftregelung beim Fräsen
  • Plattformkonzept für individuelle und prozessspezifische Überwachungslösungen
  • Anwendungsbeispiel aus der Triebwerksindustrie
Dr. Jan Brinkhaus, KOMET GROUP GmbH
Dr. Oliver Adams, WZL der RWTH Aachen
13.00 Mittagspause
14.30 Einsatzmöglichkeiten energieautarker miniaturisierter Funksensorik in Industrieumgebungen
  • Einführung in energieautarke Funksensorsysteme
  • Herausforderungen und aktuelle Lösungen, Fallbeispiele
Carsten Brockmann, Fraunhofer IZM
15.15 Computerized Method and NC Solution for Performing Optimized Milling Operations
  • Prediction of Cutting Force during Complex Milling Operation
  • Determination of Mill Cutter Geometry Effect
  • Optimization of Cutting Conditions using a NC Integrated Solution
Prof. Dr. Guillaume Fromentin, Arts et Métiers ParisTech
16.00 Hallenbesichtigung und Ausstellung
17.00 Ende des ersten Seminartags
19.00 Abendveranstaltung

29.09.2016

Zeit

Programmpunkte

08.45 Entwicklungen im Bereich der Zustandsüberwachung von Werkzeugmaschinenkomponenten
  • Typische Schäden an Hauptkomponenten
  • Modelle zur Zustandsüberwachung und Gebrauchsdauerprognose
  • Kombination modellgestützter Ansätze mit lernfähigen Systemen
Dr. Marcel Fey, WZL der RWTH Aachen
09.30 Prozess- und Zustandsüberwachung bei Maschinen für die Bearbeitung von Flugzeugbauteilen
  • Automatisierte Erkennung von Ratterschwingungen
  • Spindeldiagnose
  • Anwendungsbeispiele aus dem Flugzeugbau
Dr. Marcus Queins, Dörries Scharmann Technologie GmbH
10.15 Kaffeepause
10.45 Zustands- und Prozessüberwachung bei der Fertigung von Flugtriebwerken
  • Zertifizierung und Methoden der Fertigungsvalidierung
  • Ansatz für Prozessüberwachungsstrategien
  • Smart Machining für Triebwerkskomponenten
Dr. Martin Eckstein, MTU Aero Engines GmbH
11.30 Zustandsüberwachung in Motorspindeln
  • Plananlagenkontrolle
  • Force-Monitoring System
  • Überblick Sensorik in der Spindel
Dr. Florian Aschauer, Ott-Jakob Spanntechnik GmbH
12.15 Standardisierung – der Wegbereiter für Industrie 4.0
  • Einführung in das Referenzmodell RAMI 4.0
  • OPC UA – Lösung für industrielle Kommunikation?
  • Implikationen für produzierende Unternehmen
Philip von Cube, Fraunhofer IPT
13.00 Mittagspause
14.00 Künstliche Intelligenz und Machine Learning für Prozess- und Zustandsüberwachung
  • Grundlagen Künstlicher Intelligenz und typische Anwendungen
  • Mehrwert und Vorteile von Künstlicher Intelligenz
  • Anwendungsbeispiele aus der Fertigungstechnik
Prof. Dr. Tobias Meisen, IMA / ZLW RWTH Aachen University
14.45 Big Data Analytics in Manufacturing – Cloud-basierte Prozessanalysen
  • SAP “Machine Manufacturing Analytics”
  • Echtzeit-Datenaufzeichung, Analyse und Visualisierung
  • Mehrwerte durch Big Data Ansatz
Dr. Matthias Weigold, SAP Deutschland SE & Co. KG
15.30 Abschlussdiskussion
16.00 Ende des Seminars

Bitte füllen Sie zur Anmeldung folgendes Anmeldeformular aus.




Bitte ggf. weitere Option auswählen.



Ich wünsche vegetarisches Essen.



Ihre gewählten Positionen:

Veranstaltung:

weitere Optionen:

Der Gesamtpreis beträgt: 895.00,-€


Anmeldungen werden in der Reihenfolge ihres Eingangs berücksichtigt. Bei Stornierung der Anmeldung bis zu einer Woche vor der Veranstaltung werden Euro 100,- für den Verwaltungsaufwand berechnet. Ansonsten wird die volle Teilnahmegebühr in Rechnung gestellt. Bitte zahlen Sie erst nach Erhalt der Rechnung.


Bitte vervollständigen Sie folgende Felder:
* Pflichtfelder
** Nur bei Firmensitz außerhalb Deutschlands






  oder  











     

Parkticket ? (Bitte unbedingt angeben)

Weitere Informationen:

Die RWTH Aachen hat auf ihren Parkflächen eine Parkraumbewirtschaftung eingeführt. Dies bedeutet, dass Sie für Ihren Besuch einer unserer Veranstaltungen ein Parkticket für die Parkzone U benötigen, sofern Sie mit eigenem PKW oder Leihwagen anreisen. Die entsprechenden Parkflächen finden Sie auf dem Zentralparkplatz Forckenbeckstraße (detaillierte Anfahrtsbeschreibung in Ihrer Anmeldebestätigung oder unter WZLforum-Anfahrt; bitte geben Sie "Forckenbeckstraße, 52074 Aachen" in Ihr Navigationsgerät ein). Sollten Sie zu diesem Zeitpunkt noch nicht wissen, ob Sie es benötigen, können Sie sich bis zur Veranstaltung ein . Parkticket nachbestellen.

Aufgrund der Bauarbeiten des RWTH Aachen Campus ist die Verkehrs- und Parkplatzsituation rund um unser Gelände stark beeinflusst. Wir bitten um Ihr Verständnis. Bei Fragen können Sie sich gern an uns wenden.





Ihre Daten werden von uns für die postalische Unterbreitung ähnlicher Angebote genutzt (vgl. AGB). Gerne senden wir Ihnen unsere Veranstaltungsinformationen:




Kontakt

WZLforum gGmbH

Steinbachstr. 25

52074 Aachen

Tel +49 241 80 23614


info@wzlforum.rwth-aachen.de


Folgen Sie uns auch auf

facebook Xing