Prozess- und Zustandsüberwachung


Popular Post

13.11.2018 - 14.11.2018

Prozess- und Zustandsüberwachung


WZLforum an der RWTH Aachen
Aditec Gebäude
Steinbachstr. 25
52074 Aachen
Werkzeugmaschinenlabor WZL der RWTH Aachen 
Dr.-Ing. Marcel Fey
Dr.-Ing. Dipl.-Wirt.-Ing. Benjamin Döbbeler  

1050.00 € Prozess- und Zustandsüberwachung für die Fertigung von Turbomaschinen



Moderne Produktionsanlagen sehen sich steigenden Anforderungen an Produktivität und Wirtschaftlichkeit ausgesetzt. Gleichzeitig verlangen Hightech-Branchen immer höhere Produktqualitäten. Zur Erfüllung dieser gegensätzlichen Anforderungen ist es eine zwingende Voraussetzung, Produktionsmaschinen und -prozesse zu jeder Zeit in ihrem optimalen Arbeitspunkt zu betreiben. Um Maschinenausfälle und Produktionsausschuss zu vermeiden, geht der Trend zur kontinuierlichen Überwachung des Maschinenzustands und des Produktionsprozesses. Eine Überwachung des Produktionsprozesses trägt dazu bei, die Lebensdauer von Werkzeugen besser ausnutzen sowie Stillstandzeiten und Produktionsausschuss vermeiden zu können. Gleichzeitig können fertigungsbedingte Beschädigungen des Bauteils im Vorfeld erkannt und entsprechende Bauteile überarbeitet oder aussortiert werden. Ziel dieses Seminars ist es, einen Einblick in den aktuellen Stand der Prozess- und Maschinenzustandsüberwachung zu geben. Dabei wird den Teilnehmern ein Überblick über verfügbare Überwachungslösungen und -technologien vermittelt. Themengebiete des Seminars bilden neben modernen Zustandsüberwachungskonzepten die Prozessüberwachung und spezielle Herausforderungen. Die Themen werden durch Vertreter aus Forschung und Industrie präsentiert.





Katrin Schlemermeyer, B.A.
Veranstaltungsmanagement
Tel.:
+49 (0)241 / 80 27574
Fax:
+49 (0)241 / 80 22575
E-Mail:
k.schlemermeyer@wzl.rwth-aachen.de

13.11.2018

Zeit

Programmpunkte

09.00 Begrüßung und Einleitung
Dr. Benjamin Döbbeler, WZL der RWTH Aachen
09.45 Measure. Analyze. Innovate – Piezoelektrische Messtechnik in der Zerspanung
Dr. Gunnar Keitzel, Kistler Instrumente GmbH
10.15 Kaffeepause
10.30 Biegemomentmessung im Prozess – SPIKE – die Schlüsseltechnologie für den überwachten und geregelten Serien-Zerspanungsprozess
Dr. Rainer Wunderlich, Pro-Micron GmbH & Co.KG
11.00 Intelligente Werkzeugmaschinen im Umfeld von Industrie 4.0
Rolf Kettemer, DMG Mori AG
11.30 Mittagspause – Hallenbegehung
13.00 Modulare Systeme zur Prozess- und Zustandsüberwachung
Dr. Dirk Lange, Artis GmbH
13.45 Transparenz in der Maschine für optimale Performance in der Fertigung
Martin Dowe, MCU GmbH & Co.KG
14.30 Kaffeepause
15.00 Zukunft der Produktion gestalten – Anforderungen und Lösungsbeispiele auf dem Weg zum störungsfreien Prozess
Dr. Gerrit Eisenblätter, Heidelberger Druckmaschinen AG
15.45 Smart Factory Solutions and Innovation Pattern Towards a Digital Campus
Frank Blaimberger, Fujitsu Technology Solutions GmbH
16.30 Diskussionsrunde
19.00 Gemeinsame Abendveranstaltung

14.11.2018

Zeit

Programmpunkte

09.00 Einleitung
Dr. Alexander Epple, WZL der RWTH Aachen
Dr. Marcel Fey, WZL der RWTH Aachen
09.30 Intelligente Lineartechnik als Kernkomponenten für I4.0-Anwendungen
Dr. Sebastian Unsleber, Bosch Rexroth. The Drive & Control Company
10.15 Kaffeepause
10.45 Productivity via Adaption – Opportunities of Digitalization for Manufacturing Technology
Simon Rekers, Makino Europe GmbH
11.30 Mittagspause – Hallenbegehung
13.00 Spindel Orakel
Sebastian Mergler, Schaeffler Technologies AG & Co. KG
13.45 From Big Data to Smart Data with edge computing
Dr. Hans-Georg Köpken, Siemens AG
14.30 Kaffeepause
14.45 Höhere Produktivität durch Zustandsüberwachung von CNC-Bearbeitungszenten
Pascal Schröder, CHIRON-WERKE GmbH & Co. KG
15.30 Industrie 4.0 Demonstration
Dr. Alexander Epple, WZL der RWTH Aachen
Dr. Marcel Fey, WZL der RWTH Aachen
16.15 Abschlussdiskussion

Bitte füllen Sie zur Anmeldung folgendes Anmeldeformular aus:






Ihre gewählten Positionen:

Veranstaltung:

weitere Optionen:

Der Gesamtpreis beträgt: ,-€


Anmeldungen werden in der Reihenfolge ihres Eingangs berücksichtigt. Bei Stornierung der Anmeldung bis zu einer Woche vor der Veranstaltung werden Euro 100,- für den Verwaltungsaufwand berechnet. Ansonsten wird die volle Teilnahmegebühr in Rechnung gestellt. Bitte zahlen Sie erst nach Erhalt der Rechnung.


Bitte vervollständigen Sie folgende Felder:
* Pflichtfelder
** Nur bei Firmensitz außerhalb Deutschlands